Der Wasserversorgungsverband bezieht sein Trinkwasser vom betriebseigenen Pumpwerk Unteressendorf.In zwei Tiefbrunnen hängen an 40 m langen Steigleitungen drei Unterwasserpumpen mit je 60 l/s Förderleistung.Bei Parallelbetrieb somit rund 388 m³ / Std.Der Scheitelbehälter ist kein Speicher, er dient lediglich zur Steuerung der Pumpen in Unteressendorf.Ein und Ausschaltzeitpunkt der Pumpen bezieht  sich auf den Wasserstand im Behälter.Dieser Hochbehälter dient zur Versorgung der Niederzone der Stadt Aulendorf. Ebenso versorgt er über Pumpendruckleitung den HB Buchwald.Dieser Behälter versorgt die Hochzone der Stadt Aulendorf Der HBÜ Niedersweiler dient als Speicher-Durchgangs-und Übergabebehälter. Er ist mit der Wichtigste Behälter des gesamten Verbandsgebietes.Der HB Berg neu versorgt die Tiefzone der Gemeinde Berg  Der HB Staig ist ein sogenannter Druckausgleichsbehälter und versorgt das Ortsnetz Staig mit 1100 Einwohnern.Die Gem. Wolpertswende ist Besitzer des Hochbehälters. Er versorgt das Ortsnetz in Mochenwangen  mit 2949 Einwohnern  und wird befüllt vom gemeindeeigenem Pumpwerk.Der HB Wolpertswende versorgt die Mittelzone der Gemeinde Wolpertswende mit 508 Einwohnern.Dieser Hochbehälter versorgt das Ortsnetz Blitzenreute über Zählerschacht Kalkofen, Stehle Hegehof, Oberspringen mit 1700 Einwohnern.Die Wasserversorgung Wolketsweiler ist Eigentümer dieses Behälters.Der HB Zogenweiler dient als Speicher und Übergabebehälter.Aufgrund seiner Höhenlage ist er ein wichtiges Bestandsteil der Wasserversorgung Richtung Rotachtal sowie der Wolketsweilergruppe.Der HB Hasenweiler ist ein sogenannter Druckausgleichsbehälter und versorgt das Ortsnetz  Hasenweiler mit 1235 Einwohnern.Dieser Hochbehälter versorgt die Ortsnetze Zogenweiler, Danketsweiler, Wechsetsweiler.Der HB Esenhausen dient als Speicher und Übergabebehälter.Der HB Zußdorf ist ein sogenannter Druckausgleichsbehälter und versorgt das Ortsnetz  Zußdorf mit ca. 1150 Einwohnern. Das Ortsnetz kann auch über Druckminderer (im Rohrkeller) versorgt werden.Außerdem besteht ein Quellzulauf der Gemeinde Wilhelmsdorf.Die Gemeinde Wilhelmsdorf mit ca. 1500 Einwohnern ist Besitzer dieses Hochbehälters. Er versorgt das Ortsnetz Wilhelmsdorf und wird befüllt vom gemeinde eigene Pumpwerk.Zulauf vom Verband über Niveau.Außerdem besteht eine Pumpendruck -und Entnahmeleitung.Die Gemeinde Wilhelmsdorf ist Besitzer dieses Hochbehälters. Er versorgt das Ortsnetz Pfrungen und wird befüllt vom Quellzulauf.